Titisee - Zungenbeckensee

Geokoordinaten: 47°53'50.03"N; 8° 9'25.56"E

Möglicher kostenloser Parkplatz an der Ostseite des Sees an der B317, von dort zu Fuß durch die Unterführung.
Karte

Der Titisee gilt als einer der schönsten Seen im Hochschwarzwald. Er ist 1,8 km lang, bis zu 600 m breit und fast 40 m tief. Er entstand durch einen während der Eiszeit (Pleistozän) vom Feldberg kommenden Gletscher, dessen Zunge im Bereich von Titisee-Neustadt endete. Durch den Gletscher wurde das Seebachtal zu einer breiten Gletschmulde ausgestaltet. In ihrem unterem Ende liegt heute der Titisee. Zum Thema: Gletscherzunge bei Wikipedia klicken Sie hier.

Titisee
Blick auf den Titisee vom Hochfirst

Nach dem Rückzug des Gletschers füllte sich das Tal mit den Schmelzwassersedimenten und Schottern des Seebachs. Der untere Teil des übertieften Beckens blieb als See erhalten, im Mündungsbereich des Seebachs in den Titisee befindet sich heute eine breite, über die ganze Talmulde reichende Verlandungs- und Vermoorungszone mit sehr interessanter Vegetation. Gespeist wird der Titisee vom Seebach, der aus dem Feldsee entspringt sowie zahlreichen Seitengerinnen und Bächen.

mehr zum Titisee bei Wikipedia