11.04.2021 transkription
05.03.2021 Ökologie

Informationen und Materialien zum Fach Biologie in allen Schulformen und für alle Schulstufen


Von einer Haselmaus geoeffnete Haselnuesse, Copyright Sven Büchner
Von einer Haselmaus geöffnete Haselnüsse, © Sven Büchner

Verräterische Haselnüsse

Einführung

Säugetiere sind auf Exkursionen nicht leicht zu beobachten. Der Hauptgrund ist, dass die meisten nachtaktiv sind. Die Spuren von Säugetieren lassen sich aber häufig leicht finden und in einigen Fällen auch den verursachenden Arten sicher zuschreiben.

Im vorliegenden Arbeitsmaterial werden an Hand von Fraßspuren, v.a. von Nagetieren, an Haselnüssen die Verursacher angesprochen. Einige dieser Nagetiere sind durch das Bundesartenschutzgesetz geschützt, ihre Seltenheit kann man zum Anlass nehmen, den Artenschutz zum Thema zu machen.

Kompetenzen

Folgende Kompetenzen können mit dem Arbeitsblatt gestärkt werden:

Die Schülerinnen und Schüler können

  • durch vergleichende Betrachtungen Schlüsse über die Lebensweise unbekannter Vertreter der Wirbeltiere ziehen und diese einer Klasse zuordnen;
  • Angepasstheiten an den Lebensraum durch Abwandlung von Körperbau und Verhalten an konkreten Beispielen erläutern;
  • an Beispielen die Gefährdung einheimischer Tier- und Pflanzenarten erläutern und Schutzmaßnahmen aufzeigen (Artenschutz).

Auf den Spuren von Nagetieren - Arbeitsblatt
Auf den Spuren von Nagetieren - Lösungshinweise
Die Haselmaus (Muscardinus avellanarius) - Artbeschreibung

Literatur

Bang, Preben, Dahlström Preben, Tierspuren, BLV Buchverlag, 2009, ISBN 978-3-8354-0610-0