05.10.2022 Bildungsnews
03.10.2022 Wettbewerbe
03.10.2022 Aktuelles

Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

Neu auf dem Server

Fast täglich veröffentlichen unsere Autorinnen und Autoren (Fachredaktionen) bzw. unsere Kooperationspartner wie das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg oder das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung Baden-Württemberg ihre selbsterstellten Lern- und Unterrichtsmodule, Unterrichtstipps sowie Hintergrundinformationen für verschiedene Fächer bzw. Schularten und andere Bildungsbereiche auf dem Landesbildungsserver Baden-Württemberg. Viele unserer Neuveröffentlichungen finden Sie auf dieser Seite. Sie erreichen diese Seite auch unter der Kurz-URL www.schule-bw.de/neu-auf-dem-server.

Unser System erstellt aus den Einträgen dieser Seite eine Zufallsauswahl und veröffentlicht sie auf unserer Startseite www.schule-bw.de in den Boxen zu den Überschriften „Fächer & Schularten“, „Themen & Impulse“ sowie „Service & Tools“.

Auflistung ausgewählter neuer Inhalte des Landesbildungsservers Baden-Württemberg in chronologischer Reihenfolge:

Checkout Klasse 8-10

Interaktive Übungen für Klasse 8-10 zum Abschluss eines Themas mit Lösungshinweisen und individualisierter Rückmeldung.
29.08.2018

Interaktive Übungen

Auf dieser Seite sind die interaktiven Übungen verlinkt, die auf verschiedenen Portalen des Landesbildungsservers angeboten werden. Alle Übungen wurden mit dem Programmpaket H5P erstellt, über das Sie sich in dem Text H5P – eine kurze Einführung informieren können.
01.10.2021

Checkout Klasse 7 RS bzw. M-Niveau

Sie finden hier zu den jeweiligen Themengebieten aus Klasse 7 (Realschule bzw. M-Niveau) jeweils ein interaktives Checkout mit individualisierter Rückmeldung für die Schülerinnen und Schüler.
29.08.2021

Systembetreuung

Informationen zur Systembetreuung des Landesbildungsservers Baden-Württemberg und zu unseren Diensten für Bildung
18.01.2022

Die Studentenbewegung 1968/69 in Tübingen: „Revolutionärer Kampf“ oder „pseudorevolutionäres Treiben“?

Das Unterrichtsmodul für die Sekundarstufe II thematisiert die Ereignisse der Tübinger Studentenrevolte in den Jahren um 1968. Anhand der Analyse von Flugblättern werden die Lernenden für die Diskrepanz zwischen der Radikalität der Kritik und dem meist eher gemäßigten Vorgehen der Studenten sensibilisiert. Zur Beantwortung der Frage, inwieweit man die Tübinger Revolte um 1968 als „Revolution“ bezeichnen kann, können die Lernenden als Kriterien den revolutionären Anspruch der Wortführer, das konkrete Vorgehen der Studenten und die Wirkungen der Revolte vor Ort heranziehen. Davon ausgehend kann beurteilt werden, ob „1968“ für Tübingen eine Zäsur darstellte.
07.08.2017

Die Stuttgarter SMV nach dem Zweiten Weltkrieg: Demokratiebildung am Beispiel der Schülermitverantwortung in Stuttgart

Nach 1945 stellte sich in den Besatzungszonen, vor allem in der amerikanischen, die Frage nach einer zukünftigen Schulbildung der deutschen Jugendlichen. Hatte vorher die Ideologie des Nationalsozialismus den Alltag der Jugendlichen durch Schulbücher, Unterricht und Hitlerjugend durchdrungen, wollten die Besatzungsmächte nun demokratische Ideale im besiegten Deutschland durchsetzen. Ziel sollte eine neue politische und vor allem demokratische Zukunft für die Deutschen innerhalb ihres Landes, aber auch innerhalb der stärker werdenden Blockbildung sein. Dieses Modul für die Sekundarstufe 1 will am Beispiel der Entwicklung der SMV – der Schülermitverwaltung – nach dem zweiten Weltkrieg das neue politische Programm der Siegernationen zeigen und deren Umsetzung kritisch in den Blick nehmen. Die Schülerinnen und Schüler schlüpfen zunächst – angeregt durch den Aufruf zum (Wieder-) Aufbau von Vertrauensleuten (Klassensprechern) in die Rolle von amerikanischer Besatzungsmacht, Kultusministerium und Schülern, die ihre jeweiligen Vorstellungen von Demokratie und Mitwirken der Schülerinnen und Schüler im Alltagsleben durchzusetzen versuchen. In einer zweiten Stunde setzen die Schülerinnen und Schüler sich mit dem bestehenden Model an einer Schule beispielhaft auseinander und fragen nach Erfolgen und Misserfolgen von Demokratisierung am Beispiel der Schülermitverwaltung.
20.08.2021

Umbenennen oder beibehalten? Die Erwin-Rommel-Straße in Aalen

Das Modul zeichnet die Benennung der Straße in den 1950er Jahren und die aktuelle Diskussion über die Umbenennung nach. Es eröffnet die Möglichkeit, Urteile über die historische Figur Erwin Rommel zu überprüfen, eigene Meinungen zu bilden und die Erinnerungskultur in Aalen zu reflektieren.
07.08.2017

Arisierung in Freiburg – das Kaufhaus Julius Marx

Die Schülerinnen und Schüler analysieren die Gesetzgebung der Nationalsozialisten im Hinblick auf eine absteigende Entwicklung hin zu einer zunehmenden Entrechtung der Menschen jüdischen Glaubens. kennen und betrachten die Geschichte des Kaufhauses „Julius Marx“.
07.08.2017

Artikelaktionen


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.