Cartoon:  Wikipedia; Foto von  Sebastian Derungs at  World Economic Forum in accordance with Creative Commons  Attribution-Share Alike 2.0 Unported bei Flickr


Britain and Germany

Germany, Britains ally and rival

Bildungsplan
Kenntnis, Empathie und Reflexion sind gefordert, denn die Lernenden können in der Kursstufe "Klischees und Vorurteile, Stereotype und Autostereotype erkennen und ihr eigenes kulturspezifisches Wertesystem im Vergleich mit anderen relativieren." Was läge näher, als sich mit dem deutsch-britischen Verhältnis zu beschäftigen, auch im Zusammenhang mit der Europäischen Union? Um erfolgreich kommunizieren zu können, müssen die Kommunikationspartner voneinander wissen, was die jeweils anderen für gut, schön und sinnvoll halten.

Kaiser Wilhelm II of Germany caricatured trying to eat the world, but finds it 'too hard'  - soziokulturelles Wissen, interkulturelle kommunikative Kompetenz - Landesbildungsserver Baden-Württemberg Englisch

Traditionelle Deutschlandbilder der Briten
Politisch, wirtschaftlich und kulturell gibt es seit Jahrzehnten die britisch-deutsche Partnerschaft. Freilich haben historische  Begegnungen allgemein  bekannte Spuren hinterlassen, auch im  Trivialen.
Aus der Zeit des "kaiser" stammen die "huns", aus der Nazizeit das Bild der selbst ernannten "master race" und der sentimentalen Untertanen. Das Wirtschaftswunder der 50er Jahre brachte den dicken  Deutschen mit folkloristischen Attributen hervor.
  "The Germans", eine Folge von "Fawlty Towers" aus den 70er Jahren, zeigt subversiv überlebte Klischees unterhalb der Höflichkeitsschwelle.
Sportereignisse wie die  Europameisterschaft 1996 gaben Anlass, anachronistische Fantasien scherzhaft, aber drastisch wiederzubeleben.

Neue Wahrnehmung
Das Deutschlandbild ist  ambivalent, wird aber  freundlicher:

Angela Merkel and David Cameron - soziokulturelles Wissen, interkulturelle kommunikative Kompetenz - Landesbildungsserver Baden-Württemberg Englisch

 


Bild: Basic dos and dont's

Bild: Basic dos and dont's