Henning Mankell, Die fünfte Frau

Mord findet sich bereits in der Geschichte von Kain und Abel, auch Sophokles' König Ödipus gründet u.a. auf einem Totschlag, Fontanes Novelle "Unterm Birnbaum" ist eine Kriminalgeschichte. Dieser Bogen lässt sich weiter spannen zu E. A. Poe, A. C. Doyle, A. Christie, D. Sayers, G. K. Chesterton, D. Hammett, R. Chandler, U. Ecco, Sjöwall/Wahlö, G. Simenon, F. Dürrenmatt etc.

Henning Mankells Roman "Die fünfte Frau" wurde hier genommen, da er er die verschiedensten Elemente enthält:

- Die Suche nach dem Täter gekoppelt mit der Darstellung der Arbeit der Polizei
- Den Detektiv mit seiner ganzen Persönlichkeit und seinem privaten Hintergrund
- Die psychologischen Hintergründe, die zu den Taten führen
- Zeitgeschichtliche Bezüge
- Politische Komponenten
- Eine ausgefeilte Erzähltechnik

Titelbild

 

Henning Mankell
Die fünfte Frau
Deutscher Taschenbuch Verlag

© Deutscher Taschenbuch Verlag
Mit freundlicher Genehmigung des Verlages

 

Verfilmung:
Mankell, Henning; Die fünfte Frau, 2 DVDs
Universum Film (2009)
ISBN 0743219228093

 Die hier vorgestellten Bausteine stellen keine in sich geschlossene Unterrichtseinheit dar, sondern bieten einzelne Aspekte, die in die eigene Unterrichtsplanung eingebaut werden können.