Attitudes and Values

Weltweite Vorstellungen von normal, gut und schön

Kulturelle Relativität
Gesellschaftliche Konventionen sorgen für ein gedeihliches Miteinander. Unterschiedliche Ausprägungen einzelner Kulturen gehen auf geschichtliche Lernprozesse zurück, z. B. die britische Skepsis der EU gegenüber oder der souveräne Umgang mit Pünktlichkeit in Brasilien. Was hierzulande für normal gehalten wird, gilt z. B. in den USA als unpassend, z. B. der Umgang mit Feuerwaffen, und zwar jeweils mit dem gleichen Recht.
Um angesichts der Globalisierung, ständiger Wanderbewegungen und der Rolle der Medien für unterschiedliche Sichtweisen zu sensibilisieren, liegt es nahe, interkulturelle Vergleiche anzustellen, etwa zu den diversen Wertvorstellungen, die in unterschiedlichen Weltregionen vorherrschen.

Intercultural communicative competence: cultures share most of their values but also differ in some respect - soziokulturelles Wissen interkulturelle kommunikative Kompetenz - Landesbildungsserver Baden-Württemberg Englisch

Der Lernweg ist das Lernziel
Nach den Arbeitsanweisungen (s. u.) werden die Lernenden

  • eigene Wertvorstellungen ermitteln,

  • Ergebnisse sammeln und besprechen,

  • ein Meinungsbild festhalten,

  • amerikanische Umfrageergebnisse vergleichen,

    mögliche Gründe erörtern ,

  • ausgewählte Themen debattieren.

"Put yourself in the other guy's shoes"
So wird nachvollzogen, was Bennett vorzeichnet. Rituale, Religionen und Wertvorstellungen anderer Kulturen werden als mögliche Lebensentwürfe wahrgenommen und, soweit lebensfreundlich, akzeptiert.


Example (2016): Different views either side of the Atlantic

Bild: quiz-values.docx

Bild: quiz-values.odt

Bild: US-optimism-task.docx

Bild: US-optimism-task.odt

Bild: quiz-values.pdf

Bild: US-optimism-task.pdf