Autor: Eberhard Abele (Kompetenzzentrum)

Gedenktag: Der 20. Juli

„Was dem Widerstand gemeinsam ist, war nicht die soziale Herkunft, die politische
Überzeugung oder der Glaube, sondern die Kraft, sich dem Gewissen in seiner
ganzen Last zu stellen, für den anderen einzutreten und das eigene Leben für die
Folgen einzusetzen.“

Entscheidungen des verantwortlichen Gewissens
Ansprache des Bundespräsidenten Dr. Richard von Weizsäcker
am 20. Juli 1984 im Schloss Bellevue, Berlin

Die Stauffenberg-Erinnerungsstätte in Stuttgart, ein historischer Ort

Die Stauffenberg-Erinnerungsstätte in Stuttgart, ein historischer Ort
© Haus der Geschichte Baden-Württemberg

1 Zum Gedenktag
Erinnerungen an einen historischen Tag
2 Hintergrundinformation
  2.1 Die Brüder Stauffenberg und der 20. Juli 1944

Staatsstreich 20. Juli – Für eine ‘Neue Ordnung‘
Der Umsturzversuch am 20. Juli
Verhaftungen, Hinrichtungen, Sippenhaft

  2.2 Der 20. Juli im deutschen Südwesten:
Mitverschwörer – Mitgestalter

Goerdeler und der Boschkreis
Eugen Bolz und der Stuttgarter Kreis
Reinhold Frank und der Karlsruher Kreis
Der Freiburger Kreis
Weitere Mitverschwörer und Mitgestalter

  2.3 Überblick: Widerstand im deutschen Südwesten
3 Außerschulische Lernorte
  3.1 Stauffenberg-Erinnerungsstätte
  3.2 Stauffenberg-Gedenkstätte Lautlingen
  3.3 Gedenkstättenübersicht Baden-Württemberg
4 Unterricht „Der 20. Juli“
  4.1 Lernorterkundung
  4.2 Unterrichtsvorschläge
  4.3 Weitere Materialien
  4.4 Wanderausstellung
5 Informationen
  5.1 Literatur (mit landesgeschichtlichen Hinweisen)
  5.2 Links