Hier finden Sie Informationen zu den Bildungsplänen im Fach Geschichte, außerdem Unterrichtsmaterialien, Linksammlungen, Werkzeuge zur Eigenrecherche und Hinweise auf außerunterrichtliche Lernorte.

Politik gegenüber den Native Americans in den USA seit den 1870er Jahren

Vor der Ankunft der weißen Siedler war ganz Nordamerika von Indianerstämmen besiedelt, die aber mit wachsender Siedlungstätigkeit der Weißen zurückgedrängt, dezimiert und ganz oder teilweise ausgerottet wurden. Viele Indianer wurden in Reservaten angesiedelt, ihr Land an Siedler verteilt. Im ganzen 19. Jh. und im ersten Viertel des 20. Jh. waren die Indianer keine amerikanischen Staatsbürger. 1924 gab es gerade noch 250.000 Indianer, heute sind es wieder 4,1 Millionen.


Diese Seite will nicht die Geschichte der nordamerikanischen Indianer darstellen. Stattdessen geht es um die Indianerpolitik der USA im letzten Drittel des 19. und im 20. Jahrhundert. Diese Politik lässt sich in drei Phasen untergliedern:

Phase 1

  • 1871 Indian Appropriations Act (Aneignungsgesetz)
  • 1887 General Allotment Act (Allgemeines Landaufteilungsgesetz)
  • 1924 Indian Citizenship Act (Gesetz über die Staatsbürgerschaft der Indianer)

Phase 2

  • 1928 Meriam Report
  • 1934 Indian Reorganization Act
  • 1946 Indian Claims Commission
  • 1953 Resolution Nr. 1084 des Kongresses (Termination)
  • 1970 offizielle Beendigung der Terminationspolitik

Phase 3

  • 1972 Indian Education Act (Ausbildungsgesetz für Indianer)
  • 1975 Indian Self-Determination and Education Assistance Act
  • 1976 Indian Health Improvement Act
  • 1978 Indian Child Welfare Act
  • 1978 American Indian Religious Freedom Act

Unter dem folgenden Link findest du all diese Stationen der Indianerpolitik erklärt. Scrolle hinunter bis zum Absatz "Die Situation in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts".

Indianerpolitik in den USA

Der Stand vom Dezember 2009:

USA entschädigen Indianer (aus: sueddeutsche.de)


Diese html-Seite als pdf-Datei Politik gegenüber den Native Americans in den USA seit den 1870er Jahren zum Download.

Aufgaben:

  1. Stelle den Inhalt dieser Gesetze und deren Folgen in einer Kurzübersicht dar.
  2. Erläutere die dahinter stehenden Absichten vor dem Hintergrund der jeweiligen Zeit.
  3. Charakterisiere die unterschiedlichen Phasen, indem du sie mit einer inhaltlichen Überschrift versiehst.
  4. Gestalte folgenden Dialog:
    Ein Vertreter der US-Regierung versucht einem Vertreter der Native Americans im Jahre 1980 zu erklären, warum sich die Haltung der Regierung im Laufe der Zeit gewandelt hat.

Vertiefung/Binnendifferenzierung:

Informiere dich über die heutige Situation der Native Americans in den USA (vgl. Links auf der rechten Seite):

  • Wie wird das kulturelle Erbe der Indianer heute bewahrt?
  • Sind die Natives immer noch benachteiligt (rechtlich, sozial, wirtschaftlich,...)?
  • Wo werden sie gezielt vom Staat gefördert?

Fallanalyse - Der Umgang mit dem Kennewick Man

Der falsche Mann zur falschen Zeit am falschen Ort - Ein Steinzeitskelett als Streitfall vor Gericht
Schildere kurz den Fall und stelle die gegensätzlichen Positionen von Indianern und Archäologen vor.
Diskutiere: Wen würdest du unterstützen - die Indianer oder die Archäologen?


Zur Hauptseite