Respiro

Materialien für eine Unterrichtseinheit zu dem Fim "Respiro" von Emanuele Crialese (2002)

 

Der Spielfilm "Respiro" (dt. Titel "Lampedusa") von Emanuele Crialese aus dem Jahr 2002 erzählt die Geschichte der Frau eines Fischers auf der Insel Lampedusa. Sie gibt sich nicht mit den an sie als verheiratete Frau und Mutter herangetragenen Rollenerwartungen zufrieden, sondern orientiert ihr Handeln an ursprünglichen Gefühlen. Sie verspürt eine Unruhe, die sie immer wieder zu Handlungen führt, die von den anderen als Bruch von gesellschaftlichen Konventionen und Tabus und letztlich als Ruhestörung angesehen werden. So wird ihr von fast allen anderen Figuren nur Verständnislosigkeit entgegengebracht. Ihr Verhalten wird eindimensional als Krankheit interpretiert; als einzige Reaktion wissen die Menschen um sie herum keine andere Lösung als das Ruhigstellen durch Beruhigungsspritzen und die Einweisung in eine Heilanstalt.

Der Film eignet sich gut für den Einsatz im Italienischunterricht ab dem 3. Lernjahr, da der Film stark handlungsbetont ist und das Verständnis viel stärker von den Bildern als vom gesprochenen Wort abhängig ist. Dennoch bietet es sich wegen der häufig dialektalen oder regionalsprachlichen Elemente an, den Film mit italienischen Untertiteln zu betrachten. Thematisch bietet der Film durch eine Reihe von Szenen, in denen das Leben von Kindern und Jugendlichen auf der Insel dargestellt wird, einen unmittelbaren Anknüpfungspunkt für die Schülerinnen und Schüler. So ist der älteste Sohn Pasquale Mitglied einer Bande, die sich mit einer anderen Bande Jugendlicher handgreifliche Auseinandersetzungen liefert; die Tochter Marinella erlebt eine Romanze mit dem neuen, frisch aus dem Norden nach Lampedusa versetzten Polizisten; der kleine Bruder Filippo möchte überall mit dabei sein und spielt sich zum Bewacher seiner großen Schwester auf. Die Mischung von humoristischen und dramatischen Szenen, aber auch die vielen Landschaftsbilder machen den besonderen Reiz des Filmes aus. Die psychologische Problematik der Hauptperson Grazia und der offene Schluss können Gegenstand vertiefender Interpretation sein.

Eine ausführliche Darstellung der Unterrichtseinheit kann in dem Band Aufbrüche – Umbrüche. Aufsätze zur Didaktik des Italienischen, hrsg. von Ruedi Ankli und Hannelore Martin, Verlag für deutsch-italienische Studien Oldenbourg 2010, S. 103-112 nachgelesen werden.

 

Download aller Dateien (Zip-Archiv) Word / PDF

Unterrichtsverlauf Word / PDF

Übersicht der Unterrichtseinheit und Kurzbeschreibung der Einzelstunden

M1 Un po' di geografia Word / PDF

Arbeitsblatt zu sprachlichen Mitteln der Beschreibung der geografischen Position von Städten, Inseln und Meeren

M2 L'Italia – Mari ed isole Word / PDF

Arbeitsblatt mit Italienkarte in Ergänzung zu M1, Aufgabe 3

M3 Bildkarten Word /  PDF

24 Bildkarten von italienischen Inseln in Ergänzung zu Material 1, Aufgabe 3

M4 Lampedusa - In vacanza su un'isola? Word / PDF

Arbeitsblatt mit Text über die Insel Lampedusa

M5 Comprensione di testo Word / PDF

Leseverstehensübung mit Fragen zum Text M4 (vero/falso)

M6 Il titolo del film (Esercizio di respirazione) Word / PDF

Anleitung zu einer meditativen Atemübung

M7 Scrivere una poesia Word / PDF

Arbeitsblatt zum Erstellen eines "undicello"

M8 Inventare la trama di un film Word / PDF

Arbeitsblatt mit Schlüsselwörtern zum Erstellen eines Handlungsverlaufs für einen Spielfilm

M9 Vocabolario Word / PDF

Zusammenstellung von Vokabeln als Verständnishilfe für den Film

M10 La protagonista Grazia Word / PDF

Arbeitsblatt zur Nachbesprechung des Films

M11 Domande aperte (Discussione) Word / PDF

Arbeitsblatt mit Impulsen zur Diskussion und Interpretation des Films