BRD und DDR - zwei Staaten, zwei Systeme in der geteilten Welt:
Nachkriegszeit, Teilung - Wiedervereinigung

1980er- und 1990er Jahre: Ende des Kalten Krieges, Friedliche Revolution, Einigungsprozess

Neue Heimat Baden-Württemberg: Zuwanderung aus dem Osten (Aus- und Spätaussiedler)

Ort/Region

Kurzbeschreibung

Mutlangen Heiße Tage im Kalten Krieg: Herbst 1983 - Friedenscamp und Blockadeaktion
Böll
Prominentenblockade in Mutlangen
Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll im Gespräch mit Journalisten
© Heino Schütte

Im Herbst 1983 rückte die 5000-Einwohner Gemeinde Mutlangen in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Im Rahmen eines Friedenscamps waren vom 1. - 3. September etwa 150 Prominente nach Mutlangen gekommen, um gegen die Stationierung von Pershing II-Raketen zu protestieren.
Das Unterrichtsmodell ist für das Standardniveau Sekundarstufe Sek. I konzipiert. Unterschiedliche Niveaustufen und Interessen werden bei der Bearbeitung der vier Pflicht- und drei Wahlstationen zu den Themenfeldern NATO und Warschauer Pakt, Rüstungswettlauf und NATO-Doppelbeschluss, Friedenbewegung und passiver Widerstand berücksichtigt.
Die Ergebnissicherung und Lernzielkontrolle erfolgt eigenständig über einen Zeitstrahl und Multiple-Choice-Aufgaben. Im Anschluss daran beziehen die Schülerinnen und Schüler auf einer Positionslinie Stellung, indem sie beurteilen, was die Aktionen der Friedensbewegung letztendlich für die atomare Abrüstung gebracht haben.