BRD und DDR - zwei Staaten, zwei Systeme in der geteilten Welt:
Nachkriegszeit, Teilung - Wiedervereinigung

1980er- und 1990er Jahre: Ende des Kalten Krieges, Friedliche Revolution, Einigungsprozess

Neue Heimat Baden-Württemberg: Zuwanderung aus dem Osten (Aus- und Spätaussiedler)

Ort/Region

Kurzbeschreibung

Mutlangen Heiße Tage im Kalten Krieg: Herbst 1983 - Friedenscamp und Blockadeaktion

Prominentenblockade in Mutlangen
Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll im Gespräch mit Journalisten

Im Herbst 1983 rückte die 5000-Einwohner Gemeinde Mutlangen in den Fokus der Weltöffentlichkeit. Im Rahmen eines Friedenscamps waren vom 1. - 3. September etwa 150 Prominente nach Mutlangen gekommen, um gegen die Stationierung von Pershing II-Raketen zu protestieren.
Das Unterrichtsmodell ist für das Standardniveau Sekundarstufe Sek. I konzipiert. Unterschiedliche Niveaustufen und Interessen werden bei der Bearbeitung der vier Pflicht- und drei Wahlstationen zu den Themenfeldern NATO und Warschauer Pakt, Rüstungswettlauf und NATO-Doppelbeschluss, Friedenbewegung und passiver Widerstand berücksichtigt.
Die Ergebnissicherung und Lernzielkontrolle erfolgt eigenständig über einen Zeitstrahl und Multiple-Choice-Aufgaben. Im Anschluss daran beziehen die Schülerinnen und Schüler auf einer Positionslinie Stellung, indem sie beurteilen, was die Aktionen der Friedensbewegung letztendlich für die atomare Abrüstung gebracht haben.

   
   

 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.