Europa nach der Französischen Revolution - Bürgertum, Nationalstaat, Verfassung

Neuordnung im Südwesten – Säkularisation, Mediatisierung

 

Ort/Region

Kurzbeschreibung

Östliches Württemberg Säkularisation und Mediatisierung im östlichen Württemberg

Wappen der Familie von Adelmannsfelden

Die Begriffe Säkularisation und Mediatisierung beschreiben die größte territoriale Umgestaltung der Herrschaftsverhältnisse auf deutschem Gebiet zwischen 1800 und 1945. Alle Gebietsveränderungen lassen sich im östlichen Württemberg anhand verschiedener Beispiele (Fürstpropstei Ellwangen, Reichsstädte Gmünd, Aalen, Bopfingen, Freiherrn von Woellwarth, Deutschordenskommende Kapfenburg) gut nachvollziehen. Die große Vielfalt der Herrschaften soll durch eine genaue Kartenanalyse, die politischen Veränderungen durch Bild- bzw. Karikaturanalysen erarbeitet werden. Am Ende steht eine Bewertung der territorialen Umgestaltung durch die Schülerinnen und Schüler.

Ravensburg Leben in nachnapoleonischen Zeit – Der „schwarze Veri“ und die letzten Räuberbanden in Oberschwaben

Die Räuberbande des "Schwarzen Veri"

Ausgehend vom Auftreten der oberschwäbischen Räuber zum Jahreswechsel 1818/19 stehen vier Phänomene dieser Zeit im Mittelpunkt, die alle ihren Anteil am vorindustriellen Pauperismus hatten:
Das starke Bevölkerungswachstum, die Widrigkeiten der  nachnapoleonischen Zeit in Folge der Koalitions- bzw. Napoleonischen Kriege, enorme Klimaschwankungen und gesellschaftliche Verwerfungen. Daran anschließend setzen sich die Lernenden mit dem sprichwörtlichen "Räuberleben" auseinander, um dann die Mythenbildung rund um die Figur des Räubers Xaver Hohenleiter, genannt der "Schwarzer Veri", und das daran andockende, sehr lebendige Brauchtum (Räubergruppen an Fastnacht bspw. in Ravensburg,  Biberacher Schützenzug, etc.) zu reflektieren.

 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.