Kurzbiographien der Konsuln des Jahres 43 v. Chr., A. Hirtius und C. Vibius Pansa.

Die Konsuln des Jahres 43

A[ulus] Hirtius

Hirtius kämpfte in Gallien an Caesars Seite und verfasste das 8. Buch des Bellum Gallicum (De bello Gallico liber VIII). Caesar bestimmte ihn im Jahr 44 v. Chr. als Konsul für das Jahr 43 v. Chr. Hirtius trat während des Jahres 44 v. Chr. politisch nicht in Erscheinung (vermutlich wegen Krankheit), schloss sich dann aber der Seite der Caesarmörder an, trat sein Konsulat Anfang 43 v. Chr. an und fiel im Kampf gegen Antonius bei Mutina am 21. April 43 v. Chr. (siehe die Zeittafel).

Zum Wikipedia-Artikel über A. Hirtius.

C. Vibius Pansa

C. Vibius Pansa Caetronianus war als Offizier an Caesars Krieg in Gallien beteiligt und war wie sein Amtskollege A. Hirtius von Caesar zum Konsul des Jahres 43 v. Chr. bestimmt worden. Pansa blieb Anfang des Jahres 43. v. Chr. in Rom und zog Ende März nach Norditalien, um seinen Amtskollegen zu unterstützen. Er starb nach einer Verwundung, die er in der Schlacht bei Forum Gallorum erlitten hatte.

Zum Wikipedia-Artikel über C. Vibius Pansa.