Bildquelle: Wikipedia; Grafik von Meclee


Globalisation

Kommunikation, Verkehrsmittel und Weltsprachen bringen Menschen, Waren und Ideen zusammen.

Menschen, Waren und Ideen
Handel, Transportmittel, Migration und Kommunikation haben den Alltag erstaunlich international gemacht, was die Spieler aus aller Welt in der "Premier League" und Speisen wie die schlichte Fertig-Pizza zeigen. In den letzten Jahrzehnten dominierte der Westen die Entwicklung, so dass man - auch sprachlich - von Amerikanisierung der Welt sprechen konnte. Das scheint sich zu ändern. Zum Beispiel singt eine junge Amerikanerin Arabisch und hat damit im Nahen Osten Erfolg.

Insgesamt bemerkenswert sind die verbesserten Lebensbedingungen für immer mehr Menschen. Erscheinungen wie Protektionismus, die wachsende Weltbevölkerung, die wissenschaftlich kaum noch bestrittene Klimaveränderung sowie grenzüberschreitende Infektionen wirken sich weltweit aus und lassen sich daher nur in weltweiter Zusammenarbeit angehen.

One world? Globalisation - Soziokulturelles Wissen - Interkulturelle kommunikative Kompetenz - Landesbildungsserver Baden-Württemberg Englisch

Ungleiche Auswirkungen
Volkswirtschaften wie China und Deutschland sind überwiegend Globalisierungsgewinner, während anderswo wirtschaftlicher und ökologischer Ruin droht. Das ist zwar nicht unbekannt, aber vielleicht überrascht doch einiges von dem, was Dr. Vandana Shiva als "Reith lecturer" 2000 ausführte. Ihr Vortrag ist zum Lesen und zum Herunterladen verfügbar (Suchwort "Shiva").
Verlierer sind Beschäftigte in u.a. der Textilindustrie der "emerging countries". Was ein Paar Jeans im Einzelnen wirklich kostet, zeigt der Artikel, zusätzlich veranschaulicht in diesem Video.

"Exporting our Jobs"?
Wenn industrialisierte Volkswirtschaften Arbeitsplätze an Länder mit niedrigeren Löhnen und geringeren Lebenshaltungskosten verlieren, sind die Verluste nur mit  "Vorsprung durch Technik" oder erhöhter Produktivität zu mildern bzw. auszugleichen. Diese Länder wiederum können ihren Lebensstandard steigern und nennenswerten Mehrwert erzeugen, wenn sie inbesondere Mädchen und Frauen jene Bildungschancen geben, die sie international wettbewerbsfähig machen und die sich nicht alle erkämpfen können wie Lily Casey, die Heldin von "Half Broke Horses".

"Further reading and listening"
Lernende finden Illustrationen sowie Material für Präsentationen zu "Globalisation" bei "BBC GCSE Bitesize" oder auch "The World Factbook" des CIA. Eine kurze Unterrichtssequenz zu den Auswirkungen der Globalisierung findet sich hier.

Grundsätzliches zur Globalisierung legt Anthony Giddens dar in Lese- oder Hörtexten. Der erste seiner fünf Vorträge (jeweils ca. 30' mit anschließender Diskussion) schafft einen Überblick über die "Runaway World". Dazu gibt es eine Höraufgabe.

"A matter of opinion"
Eine Auswahl ausformulierter Argumente zu einschlägigen Streitfragen: