Image source: Flag of Scotland from Public Domain


Scottish Referendum 2014

Volksentscheid über Schottlands Unabhängigkeit

The Scottish Flag

"Imperial Roots"
Ein Film (ca. 5 Minuten), leider schnell gesprochen, erklärt die Entstehung und Geschichte des "United Kingdom" über Empire, United Kingdom und Commonwealth. Ein Film des British Council mit Quiz und Transkription erklärt den Unterschied zwischen der politischen Einheit "United Kingdom" und dem geografischen Begriff "Great Britain".

Geschichtlich gewachsene Machtstrukturen
Im Gegensatz zu Deutschland, das erst 1871 vereint wurde und noch heute aus Ländern mit eigenen Paarlamenten besteht, sind Frankreich und England bzw. Großbritannien schon länger Nationalstaaten mit einer starken Zentralregierung.
Devolution, d. h. britische Maßnahmen zur Dezentralisierung, geben gewisse Machtbefugnisse von London an die einst unabhängigen Schottland und Wales sowie an einige Großstädte ab. Die Tendenz zur Regionalisierung nationaler Befugnisse lässt sich europaweit beobachten und als Reaktion auf die zunehmende Globalisierung deuten. 

"A choice and a few challenges"
Das Referendum, das die Scottish National Party unter Alex Salmond erzwungen hatte, sollte Schottland vollends unabhängig machen und hätte das Vereinigte Königreich geschwächt. Medien wie u. a. "The Guardian", "The Scotsman" und BBC dokumentierten die Debatten und ihre Folgen. Lernende setzen sich mit dem Für und Wider am besten auseinander, wenn sie die gegebenen Argumente in eigenen Redebeiträgen vorstellen. Hier im Überblick, wie das Ausland den Volksentscheid wahrnahm. Skepsis überwog.

Weitere Quellen
Das Ergebnis kommentieren u. a. BBC und "The Daily Telegraph" sowie Prime Minister David Cameron. Den Hintergrund erläutert ein vertonter Bilderbogen. Alles zum Referendum als "Q&A" bei BBC News, z. B. die Umfrageergebnisse im Lauf der Wochen. Für die Kursstufe bietet sich der Vergleich an zwischen der Information der schottischen Regierung und entsprechenden Angeboten der britischen Regierung, noch kurz vor der Abstimmung. Verspochen ist mehr mehr Selbstbestimmung innerhalb des "United Kingdom". Dem gegenüber erschien Unabhängigkeit zu vielen als riskant. Wenige Wochen später war ein Umschwung festzustellen.

"Unintended Consequences"
Erstaunlicherweise hat das Scheitern die schottische Identität gestärkt. Die SNP könnte sogar entscheiden, welche der beiden großen Parteien im Mai 2015 den Prime Minister stellen wird.