Der Umbau der „Wäschekammer“ - Strukturwandel vor Ort: Das Verschwinden der Textilindustrie auf der Schwäbischen Alb

Autor: Dieter Grupp

- Arbeitskreis Landeskunde/Landesgeschichte an der ZSL-Regionalstelle Tübingen -

Sprengung des Fabrikhochhauses von EMCE in Tailfingen am 15.01.1983

B 1 Sprengung des Fabrikhochhauses von EMCE in Tailfingen am 15.01.1983 (Filmstill)

Kurzbeschreibung des Moduls:

Die Schülerinnen und Schüler lernen den Strukturwandel als regionales Phänomen kennen: Am Beispiel der Textilindustrie in Albstadt erkennen sie, wie das „Golden Age“ der Maschenindustrie in den 1970ern und 1980ern zu Ende ging, welche Auswirkungen dies für die Region hatte und wie man den Strukturwandel vor Ort bewältigt hat. Dazu arbeiten sie vor allem mit regionalen Statistiken und beschäftigen sich mit der Industriearchitektur vor Ort.

1 Hintergrund
  Zeittafel
  Bedeutung
2 Methodenvorschlag
  Bildungsplan
  Didaktische Hinweise
  Verlaufsplanung mit Materialien
  Vertiefungen/Erweiterungen
3 Materialien und Medien
  Übersicht
4 Service
  Literatur, Links, Sonstiges

 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.