Was hat ein alter Schuh mit einer Schlacht vor den Toren Böblingens zu tun? - Der Bauernkrieg in Böblingen

Autorin: Annika Starigk

- Arbeitskreis Landeskunde/Landesgeschichte RP Stuttgart -

B 1: Bundschuh

B 2: Schlacht bei Böblingen, 1525

Kurzbeschreibung der Einheit/des Moduls:

Der „Aufstand des gemeinen Mannes“ findet 1525 in der Schlacht von Böblingen einen grausamen Höhepunkt. Das Modul thematisiert dabei sowohl die Vorgeschichte als auch den Verlauf und das Ende des „Bauernkrieges“. Die Schülerinnen und Schüler erforschen dabei beispielsweise selbst anhand eines Mysterys, was ein alter Schuh (Bundschuh) mit der Zehntscheuer in der Pfarrgasse, der Lotze-Straße in der Diezenhalde und schließlich einer großen Schlacht vor den Toren Böblingens im Jahre 1525 zu tun hat. Den Abschluss des Moduls stellt eine Quellenfälscherwerkstatt dar, in der die Schülerinnen und Schüler ihr erworbenes Wissen auf verschiedenen Niveaustufen einsetzen können.

Das Modul ist niveaudifferenziert angelegt und eignet sich daher für die Sekundarstufe I aller Schularten.

1 Hintergrund
  Zeittafel
  Bedeutung
2 Methodenvorschlag
  Bildungsplan
  Didaktische Hinweise
  Verlaufsplanung mit Materialien
  Erweiterungen/Lernorterkundung
3 Materialien und Medien
  Übersicht
4 Service
  Literatur, Links, Sonstiges

 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.