Kettenaufgaben mit runden Klammern, Plus und Minus

Kettenaufgaben enthalten neben den vier bekannten Grundrechenarten sehr häufig auch Klammern.
Davon gibt es grundsätzlich drei verschiedene: Runde, eckige und geschweifte Klammern.

Wie die Namen schon besagen, sehen die runden Klammern so aus ( ). Eben rund. Sie sind der erste Typ Klammern, die wir uns im folgenden ansehen und mit denen wir  rechnen werden.

Was heißt das im Bezug auf eine Kettenaufgabe?
Ähnlich wie bei den Punktaufgaben Mal und Geteilt gilt auch hier: Die runden Klammern müssen zuerst gerechnet werden.
Und auch hier der ständig wiederholte Satz: Ordnung zu halten ist von entscheidender Bedeutung!
Gerechnet wird, wie bei den anderen Kettenaufgaben auch: Von links nach rechts. Die Reihenfolge beginnt grundsätzlich ganz vorn in der Aufgabe. Der Unterschied ist, dass wir zuerst nach den runden Klammern sehen müssen und deren Inhalt als erstes ausrechnen müssen.
Um es nicht gleich zu Anfang unnötig schwierig zu machen, rechnen wir zuerst nur mit Strichaufgaben. In dieser Aufgabe also nur mit Plus und Minus.

Wie wird nun eine Kettenaufgabe mit runden Klammern, Plus und Minus gerechnet?
Die Aufgabe lautet  27 + (18 – 12) + (42 – 36) = ?  

Wir werden den Rechenweg gemeinsam in 13 Schritten gehen.

Download: Rechenweg:

Kettenaufgaben mit runden Klammern, Plus  und Minus (doc)
Kettenaufgaben mit runden Klammern, Plus  und Minus(odt)
Kettenaufgaben mit runden Klammern, Plus  und Minus (pdf)

 

 

 

 

 

 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.