20.03.2020 Aktuelles
20.03.2020 Aktuelles

Buchtipps, Methoden, Konzepte und Projekte rund ums Lesen und Vorlesen bietet der Ideenpool Lesen gegliedert für alle Schularten und auch für den Elementarbereich.

Unsere Buchempfehlung im Februar 2020


Jeanette Winter: Greta. Wie ein kleines Mädchen zu einer großen Heldin wurde (ab 6 - 8 Jahren)
Verlag: Knesebeck

Verlag: Kallmeyer

Sandro Natalini: Familie: Das alles sind wir (ab 3 Jahren)
Verlag: Loewe Verlag GmbH

Jeanette Winter: Greta. Wie ein kleines Mädchen zu einer großen Heldin wurde

Our house is on fire

Verlag: Knesebeck-Verlag, 2019
Übersetzer/in: Tatjana Kröll
ISBN-13: 978-3957284136
Gebunden : 40 Seiten
Altersempfehlung: ab 6 - 8 Jahren
Bilderbuch, Vorlesebuch

Greta Thunberg, ein weltbekannter Name, der polarisiert – ein Bilderbuch über sie, das für Kinder ab sechs Jahren geeignet ist, stimmt zunächst skeptisch. Jeanette Winter hat es aber in ihrem Buch „Greta. Wie ein kleines Mädchen zu einer großen Heldin wurde“ geschafft, mit einfacher Sprache Gretas Leben und Beweggründe vorzustellen. Greta wird als stilles kleines Mädchen aus Stockholm vorgestellt, das für andere zunächst unsichtbar ist. Als in der Schule von schmelzenden Eisbergen, steigenden Meeresspiegeln, Orkanen, starken Regengüssen, Waldbränden und anderen Naturkatstrophen, ausgelöst vom Klimawandel, berichtet wird, bekommt Greta Angst und denkt darüber nach, etwas zu ändern. Sie beginnt zu streiken, um die Welt zum Nachdenken zu bringen und schafft es, weltweit Aufmerksamkeit zu bekommen.
Aus der unsichtbaren Greta ist die sichtbare Greta geworden, die im Mittelpunkt steht und für die Erde kämpft. Die Bilder sind einfach, aber ausdrucksstark, und zeigen das, was geschrieben ist, noch deutlicher. Für Grundschulkinder ist es eine Möglichkeit, zu verstehen, warum und für was Greta kämpft. Das Buch eignet sich zum Vorlesen oder Selbstlesen und um mit Kindern über das Thema „Umweltschutz“ ins Gespräch zu kommen. Die Kinder sollten ihr eigenes Verhalten reflektieren, darüber nachdenken, wie mit der Umwelt umgegangen wird. Auch aktuelle Naturkatastrophen wie Brände, Hochwasser oder Stürme können thematisiert werden. Auf der letzten Doppelseite wird dem Leser / der Leserin die Frage gestellt, was er / sie tun werde. Die Kinder könnten zu dieser Frage Bilder malen, Sätze schreiben oder gemeinsam ins Gespräch kommen.


M.S. Ideenpool Lesen

J. Baurmann, T. v. Brand, W. Menzel, K. Spinner: Methoden im Deutschunterricht

Exemplarische Lernwege für die Sekundarstufe I und II

Verlag: Kallmeyer, 2017
ISBN-13: 978-3780048325
Taschenbuch : 240 Seiten
Altersempfehlung: Erwachsene
Sachbuch

Schülerinnen und Schüler müssen im Unterricht verschiedene Kompetenzen erlernen (Schaubild), die Anwendung verschiedener Methoden und Arbeitstechniken sind in den Bildungsstandards festgehalten. „Der Deutschunterricht ermöglicht ein abwechslungsreiches und motivierendes Lernen durch Varianz der Zugänge und Methoden, der Übungs- und Vertiefungsmöglichkeiten“ (Bildungsplan Baden-Württemberg 2016, I. Leitgedanken zum Kompetenzerwerb, 1.1 Bildungswert des Faches Deutsch). Der Band „Methoden im Deutschunterricht“ zeigt Möglichkeiten, wie Lernende die Ziele erreichen können. Herausgegeben wurde der Band von namhaften Didaktikern, Jürgen Baumann, Tilman von Brand, Wolfgang Menzel und Kaspar H. Spinner. Sie zeigen exemplarische Lernwege für die Sekundarstufe I und II, um verschiedene Methoden und Arbeitstechniken zu erlernen.

Das Buch ist in fünf Kapitel gegliedert (Inhaltsverzeichnis): Sprechen und Zuhören, Lesen, Umgang mit Medien, Schreiben als Verfassen von Texten, Sprache und Sprachgebrauch. Es greift die im Bildungsplan geforderten Kompetenzen auf und bietet die Möglichkeit, verschiedene Methoden im Unterricht zu erproben und so die methodische Kompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Innerhalb der Kapitel kann sich der Leser / die Leserin gut orientieren, da die Themen sehr gut strukturiert sind. Ohne Probleme können auch nur einzelne Unterkapitel gelesen werden.

Nach einer kurzen Einleitung werden verschiedene methodische Elemente vorgestellt. Dabei werden zunächst Ziele und Funktionen, anschließend die Methoden verständlich erläutert. Die im Unterricht relevanten Methoden, wie das Wählen der richtigen Schreibstrategie oder Lesemethoden werden ebenso thematisiert wie das Arbeiten mit Boardstories (Bild-Text-Verbünde) oder das Erstellen einer Zeitung im Unterricht. Auch auf Analysemethoden wie Stil-, Sprach-, Text-, Raum- und Figurenanalyse wird adäquat eingegangen. Zu (fast) jeder Methode gibt es Arbeitsblätter, die im Downloadbereich zur Verfügung stehen.

Das Grundlagenwerk bietet sich für Berufsanfänger ebenso an wie für Lehrerinnen und Lehrer, die schon länger im Beruf sind und neue Ideen für den Unterricht suchen oder Methoden nachschlagen wollen. Auch für die Lehrbücherei der Schule ist dieses Buch eine Anschaffung wert.


M.S. Ideenpool Lesen

Sandro Natalini: Familie: Das alles sind wir

In famiglia...

Verlag: Loewe Verlag GmbH 2020
Illustrator: Sandro Natalini
Übersetzer/in: Joshua Schulz
ISBN-13: 978-3743207226
Gebunden : 32 Seiten
Altersempfehlung: ab 3 Jahren
Bilderbuch

Kindern ist die Familie das Wichtigste. Im Idealfall erleben sie Zusammenhalt, bekommen Liebe, Wärme und Unterstützung. Sandro Natalinis Bilderbuch „Familie“ veranschaulicht mit ansprechenden Tierillustrationen und kurzen Sätzen die Bedeutung der Familie, was diese ausmacht und welche Familienformen es gibt. Verschiedene Tiere symbolisieren diese und zeigen, wie in der Familie miteinander umgegangen werden kann: Hasen, Elefanten, sanfte Pandas, eine Mama und ein Papa oder zwei Mamas oder zwei Papas. Die Familie kann räumlich getrennt sein, man kann streiten, fleißig oder faul sein. Wichtig ist das Fazit, dass in einer Familie am Ende Umarmungen überwiegen.
Das Buch eignet sich für Kinder ab drei Jahren. Das wichtige Thema „Familie“ wird ansprechend und aussagekräftig dargestellt, die Tierbeispiele lassen sich durch die Anschaulichkeit sehr gut auf die Menschen übertragen und sind für Kinder leicht verständlich. Die Bedeutung der Werte, wie Toleranz, Zusammenhalt, Wärme und Liebe, wird deutlich. Als Fazit erkennen Kinder, dass jede Familie so richtig und gut ist, wie sie ist, auch wenn man mal streitet, bleibt man eine Familie und liebt sich.
Das Bilderbuch eignet sich dazu, von pädagogischen Fachkräften als Vorlesebuch in Kindergärten / Kindertagesstätten eingesetzt zu werden. Ebenso für die Beschäftigung mit dem Thema in der eigenen Familie kann das Buch gut genutzt werden. Denkbar ist auch, Kindern neue / veränderte Familiensituationen anhand der Tierfamilien zu erklären und zu zeigen, dass es nicht „die“ richtige Familie gibt, aber Familie immer füreinander da ist.


M.S. Ideenpool Lesen

 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.