Der Roman Way of Life am Bodensee - Ein besseres Leben dank der Römer?

Autor: Carsten Arbeiter

- Arbeitskreis Landeskunde/Landesgeschichte RP Freiburg -

B 1 Roland Gäfgen, Rekonstruktion der römischen Straßensiedlung Tasgetium.

 

Kurzbeschreibung des Moduls:

Die Bodenseeregion war für mehrere Jahrhunderte Teil des Römischen Reiches. Mit der Integration in den römischen Machtbereich veränderte sich das Leben der Menschen grundlegend. Diese Veränderungen sind Thema des Moduls.

In der ersten Doppelstunde lernen die Schülerinnen und Schüler römische Siedlungsformen am Bodensee (vicus und villa rustica) kennen. Auch werden die Veränderungen in Verkehr, Handel, Alltagsleben und Religion thematisiert. Abschließend wird diskutiert, inwiefern sich das Leben der Menschen durch die Romanisierung verbessert hat.

Da sichtbare Spuren römischen Lebens am Bodensee spärlich sind, wird der „Roman Way of Life“ vor allem anhand von historischen Rekonstruktionszeichnungen erschlossen. Die Chancen und Grenzen dieser Art historischer Darstellung werden am Ende des Moduls diskutiert.

Das Modul ist in drei Niveaustufen differenziert und bildet in seinem Aufbau den Kreislauf des historischen Denkens ab.

1 Hintergrund
  Zeittafel
  Bedeutung
2 Methodenvorschlag
  Bildungsplan
  Didaktische Hinweise
  Verlaufsplanung mit Materialien
3 Materialien und Medien
  Übersicht
4 Service
  Literatur