Historisch fragwürdige Straßennamen in Freiburg - beibehalten, ändern oder ... ?

Autor: Dr. Rainer Sammet

- Arbeitskreis Landeskunde/Landesgeschichte RP Freiburg -

Kurzbeschreibung des Moduls:

Die Benennung von Straßen nach Personen hat eine lange Tradition. Sie spiegelt wider, wen man zur Zeit der Benennung dieser Ehre als würdig betrachtete, oder an wen man zumindest erinnern wollte.

Die erste Doppelstunde des Moduls führt die Schülerinnen und Schüler in die Problematik historisch fragwürdiger Straßennamen ein. Sie machen sich vertraut mit Argumenten und werden motiviert, selbst Stellung zu beziehen. In der zweiten Doppelstunde beschäftigen sie sich mit der Arbeit der von 2013 bis 2016 tätigen Kommission  zur Überprüfung der Freiburger Straßennamen.

Das Modul richtet sich an allgemeinbildende und berufliche Schulen (Klasse 9 der Sekundarstufe 1 bzw. der Gymnasien; Jahrgangsstufe 1 der beruflichen Gymnasien). Es umfasst Materialien für die drei Niveaustufen (G / M / E), die die Bildungspläne 2016 unterscheiden. Die Materialien sind nach Sprachniveau, Umfang und teilweise Inhalt differenziert.

Geschult werden die Reflexions- und Orientierungskompetenz.

1 Hintergrund
  Zeittafel
  Bedeutung
2 Methodenvorschlag
  Bildungsplan
  Didaktische Hinweise
  Verlaufsplanung mit Materialien
  Vertiefungen/Erweiterungen
3 Materialien und Medien
  Übersicht
4 Service
  Literatur, Links
 

Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Urheber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: http://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.