Der Weg in den Widerstand: Claus Schenk Graf von Stauffenberg und das Attentat vom 20. Juli 1944


Didaktische Hinweise

Das Unterrichtsmodul wird über weite Strecken als Gruppenarbeit organisiert, was zum einen dem Umfang und der Komplexität der Thematik geschuldet ist - hier muss arbeitsteilig vorgegangen werden - und zum anderen einen ständigen Austausch der Schülerinnen und Schüler ermöglicht, der für eine Annäherung an die Person Claus von Stauffenbergs und seine Tat notwendig ist.

Bendler-Block

B 38 Bendler-Block; heute Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstraße, Berlin
© Dr. Ines Mayer 2014

Folglich werden hier in besonderer Weise die Sozial- und Kommunikationskompetenz gefördert. Überdies führt die Auswertung unterschiedlicher Materialien - Texte, Rundfunkansprache, Karte, Live-Ticker usw. - zur Stärkung der Methodenkompetenz

 Ehrenhof der Gedenkstätte Deutscher Widerstand

B 39 Ehrenhof der Gedenkstätte Deutscher Widerstand
© Dr. Ines Mayer 2014

Die Auseinandersetzung mit der Rezeptions- und - wahlweise - Erinnerungsgeschichte stärken überdies die Urteilskompetenz der Schülerinnen und Schüler.

Claus Schenk Graf von Stauffenberg

B 4 Claus Schenk Graf von Stauffenberg
© Gedenkstätte Deutscher Widerstand

- Arbeitskreis Landeskunde/Landesgeschichte RP Tübingen -

letzte Änderung: 2016-09-02