Einmal Nazi - immer Nazi? Der Schorndorfer Lederfabrikant Hermann Röhm

Autor: Christian Höpfler

- Arbeitskreis Landeskunde/Landesgeschichte an der ZSL-Regionalstelle  Schwäbisch Gmünd  -

 


 B 6 Hermann Röhm (Datum der Aufnahme unbekannt, Privatbesitz Jürgen Groß)

Kurzbeschreibung des Moduls:

In diesem Modul (geeignet für GMS/RS/Gym.) steht der Schorndorfer Unternehmer Hermann Röhm im Mittelpunkt. Auf dem Papier ein überzeugter Nationalsozialist, bezeugt durch seine unterschiedlichen Mitgliedschaften in NS-Organisationen, und auf der anderen Seite steht seine Handlungsweise gegenüber Zwangsarbeitern in seinem Betrieb, geleitet von einer pietistisch geprägten Lebenseinstellung. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich dabei mit der Thematik der Zwangsarbeit in der Zeit des Nationalsozialismus auseinander. Zudem erarbeiten sie Inhalte aus authentischen Quellen, bilden sich ein Urteil und diskutieren gemeinsam darüber (Methoden- und Reflexionskompetenz). Das Modul kann Impulse geben zur Weiterbeschäftigung mit den Auswirkungen von Zwangsarbeit und dem Umgang mit Kontinuitäten aus der NS-Zeit (Orientierungskompetenz).

1 Hintergrund
  Zeittafel
  Bedeutung
2 Methodenvorschlag
  Bildungsplan
  Didaktische Hinweise
  Verlaufsplanung mit Materialien
3 Materialien und Medien
  Übersicht
4 Service
  Literatur, Links, Sonstiges

 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: https://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.